UTB
Projektmanagement
GmbH


Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl unserer Projekte vorstellen zu dürfen. Wählen Sie zwischen chronologisch „Alle“ oder aus einem für Sie zusammengestellten Portfolio.
Projektstandorte

WOHO – das Wohnhochhaus

Konzept für ein vertikal gemischtes Stadtquartier

Die traditionelle und erfolgreiche Berliner Mischung nehmen wir auf, und zwar hochkant. Im WOHO mischen sich Bewohner wie auch Wohnungstypologien: Eigentumswohnungen neben freifinanzierten, genossenschaftlichen und geförderten Mietwohnungen sowie Wohnen für Soziale Träger. Und on top: Raum und Nutzung für die Berliner Öffentlichkeit, wie zum Beispiel die Dachterrasse mit Café.

Das Projekt befindet sich im Bebauungsplanverfahren.

Weitere Informationen: Vortrag Mipim 2019

Projektzeitraum: 2015 – 2022


Wohnfläche: 373.000 m2


Wohnungen: 3.700


Grünflächen: 21.600 m2

Das Neue Gartenfeld

Dieses Projekt wird ein Vorbild für den Städtebau des 21. Jahrhunderts sein

„Das Neue Gartenfeld wird ein nachbarschaftliches Stadt­quartier und urbanes Labor für die Erprobung innovativer Stadt­entwicklung und Mobilität sein.“ so die Presse. Am westlichen Stadtrand Berlins im Bezirk Spandau wird ab 2020 eine ganze Insel, das Gartenfeld, neu gestaltet. Ziel: Kooperatives und selbst­ organisiertes Stadtleben aller Generationen und eine vielfältige Mischung von Trägerschaften und Wohnformen.

Das Projekt befindet sich im Bebauungsplanverfahren.

Factsheet

Abwicklung Kaufvertrag: September 2019


Grundstücksgröße : ca. 60.000 m2


Werkstattverfahren


unterschiedliche Projektbeteiligte

Greifswald Hafenstraße

Hafen-Quartier zwischen Fluss und Altstadt

Der Ryck fließt am ca. 60.000 m² großen Grundstück entlang in Richtung Ostsee, die Altstadt ist nah, der Yachthafen liegt gegenüber.

Wir entwickeln ein gemischtes Quartier, das unter Beteiligung der Kommune, verschiedenen Genossenschaften, Baugruppen und Bauträgern großzügigen, zeitgemäßen Wohn- und Gewerberaum und gemeinschaftlich-öffentliche Flächen für ca. 1.200 Menschen generieren wird. Ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept macht staufreies Bewegen im neuen Lebensraum möglich: Wilde, grüne Spiel- statt gepflasterte Parkplätze im Quartier, und geparkt wird im Mobility Hub am Rande. Dazu natürlich ein starkes Car & Bike Sharing Angebot, denn sharing is caring.

Das Projekt befindet sich in der Planungsphase.

Factsheet

Projekttyp: Neubau


Auftraggeber: UTB Construction & Development GmbH


Rechtsform: Bauträger


Grundstücksfläche: ca. 867 m²


Vertrieb/Marketing: UTB Projektmanagement GmbH


Voraussichtlicher Baubeginn: September 2018


Voraussichtliche Fertigstellung: Oktober 2020

Schöneberg

Mitten in Schöneberg entstehen 25 Eigentumswohnungen mit Süd-Balkonen und Tiefgaragenstellplätzen

Das Wohnhaus OE2 an der Goebenstraße liegt fußläufig zum bekannten Winterfeldtplatz mit seinem lebendigen Markt, die Potsdamer Straße bietet Kultur, Kunst und Shopping, der schönste Park Europas – Park am Gleisdreieck – gehört zu Ihrer grünen Homezone.
Schöneberg, das ist echte Berliner Urbanität. Willkommen, Bienvenue, Welcome!

Das Projekt ist in Bau.

Factsheet

Projektzeit: 10/2015 – 12/2019


Vollgeschosse: 4


Wohnungen: 4


Größen: 67 – 100 m2


Geschosshöhen: 3,20 m

Weimar

Konsequent, nachhaltig, ausgezeichnet: Unser Mehrfamilienhaus in Holz wurde im November 2017 prämiert.

Er erlebt eine Renaissance, der traditionelle Holzbau in Deutschland. Stand das Holzhaus über Jahrhunderte in skandinavischen Ländern als traditionelle Bauform in Glanz und Würde, wurde hierzulande der nachwachsende Rohstoff lange geschmäht. Heute entdecken wir den repräsentativen Ersatz für Stein und Beton wieder: Holz ist ein ausgezeichneter Baustoff, eignet sich hervorragend zur Dämmung, ist 100% Natur, wächst in Deutschland und seinen Nachbarländern in ausreichender, nachhaltiger Forstwirtschaft und schenkt ein behagliches Raumklima.

Das Projekt wurde 2019 fertiggestellt.

Factsheet

Zeitstrahl: Grundstückskauf 2016,
Planungsrecht voraussichtlich Juni 2017,
Fertigstellung voraussichtlich Herbst 2019


Projekttyp: Neubau


Auftraggeber: UTB Construction & Development GmbH


Rechtsform: Genossenschaft und Bauträger


Grundstücksfläche: ca. 7235 m²


Vertrieb/Marketing: UTB Projektmanagement GmbH

Weißensee

2017 – 2019: Ein neues gemeinschaftliches Quartier für Weißensee entsteht

Am Rande des wunderschönen Friedhofs in Berlin Weißensee wird es sehr lebendig zugehen. Vier genossenschaftlich organisierte Wohnhäuser teilen sich einen großen, grünen Innenhof mit einem modernen Mehrfamilienhaus, das ca. 38 Eigentums­wohnungen mit 60 bis 140 Quadratmetern bieten wird. Ideal für Familien und Menschen, die Gemeinschaft und gute Nachbarschaft schätzen. Die Eigentumswohnungen des QUARTIER WIR sind im Vertrieb der UTB. Informationen zu den genossenschaftlichen Wohnungen finden Sie hier.

Das Projekt befindet sich in der Fertigstellung.

Factsheet

Denkmal aus 1898


Projektzeitraum: ab 2016


unterschiedliche Projektbeteiligte


Alte Mälzerei Lichtenrade

Kultur, Kunst und Könner wecken das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Dornröschenschlaf

Die Alte Mälzerei soll sich zum kulturellen und kulinarischen Stadtplatz entwickeln. Denkbar sind eine eigene Brauerei mit Biergarten und Keller, daneben kleine lukullische Markstände und im Obergeschoss Studios für Start-ups und Künstler.
Die UTB wird das Objekt mit Fingerspitzengefühl und Geduld entwickeln. Wir sind offen für Anregungen, Ideen und Gespräche mit allen Interessierten, die das schöne Gebäude auch schon vorab für kulturelle Events nutzen möchten – Konzert oder Catwalk, Ausstellungen oder Weihnachtsmarkt.

Das Projekt wird 2020 fertiggestellt.

Factsheet

Zeitraum: 2015 – 2020


Grundstück: 22.600 m2


Grünfläche: 20.000 m2


Gebäudegrundfläche: 2.600 m2


Gemeinschaftsfläche: 210 m2

Weimar Ro70

Ein leerstehendes Krankenhaus weckt Phantasien. Wohin könnten die langen Flure in Zukunft führen?

Wir sind in Weimar mit einem für Thüringen einmaligen und wohnungswirtschaftlich bedeutsamen genossenschaftlichen Projekt aktiv. Hier ist unsere Expertise in den Bereichen Wohnungsbaugenossenschaft sowie Stadtquartier-Entwicklung gefragt. Wir entwickeln gemeinsam mit den Interessenten die Umnutzung der brachliegenden Fläche des alten Klinikums Weimar.

Das Projekt wurde 2020 fertiggestellt.

Factsheet

Grundstücksgröße: 27.000 m2


Entwicklung und Bau: 2011 – 2016


Gesamtkosten: 95 Mio. Euro


Deutscher Architekturpreis: 2015

Am Lokdepot

Das ehemalige Bahngelände am Gleisdreieck entwickelt sich grün und rot

Unser preisgekröntes Bau­vorhaben liegt in Berlin-Tempelhof-Schöneberg. Auch hier bauen wir aus der bestehenden Nachbarschaft heraus und vernetzen private und halböffentliche Freiräume mit dem Gleisdreieckpark. Wir realisierten bis 2016 insgesamt 11 Häuser, darunter auch ein Haus der Parität. Hier zog eine Kita ein, es entstanden 40 Wohnungen für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen sowie ein Repair Café.

Das Projekt wurde 2019 fertiggestellt.

Factsheet

Wohnungen: 25


Wohnfläche: 2.810 m2


BHKW im Keller


dezentrale Lüftungsanlage
mit Wärmerückgewinnung

SQF Schwiebusser Str. 36/37

Das UTB-Bauträgerobjekt im Stadtquartier Friesenstraße

Mitten im Stadtquartier, mitten im 5.500 Quadrameter großen Gemeinschaftsgarten Eigentümer werden, geht das? Die Häuser Schwiebusser Straße 36/37 bieten die Chance, in einer lebendigen Nachbarschaft zu leben, ohne sich selbstorganisiert in Baugruppen oder Genossenschaften zu begeben.

Das Projekt wurde 2012 fertiggestellt.

Factsheet

Grundstücksgröße: 19.000 m2


Wohnungen: 180


Baugruppen: 9


Bauträger: 2


Genossenschaft: 1


Gesamtkosten: 55 Mio. Euro

SQF Friesenstraße

Ein Stadtquartier für Bauträger, Genossenschaften und Baugruppen

Das SQF liegt in Tempelhof-Schöneberg direkt am Tempelhofer Feld. Ehemals städtebauliches Brachland (ca. 18.000 qm) wurde mit frühzeitiger Partizipation der Interessenten entwickelt. Die UTB realisierte den überwiegenden Anteil der Grundstücke als Baugruppenprojekte. Das Haus Schwiebusser Str. 36/37 wurde als Bauträgerprojekt realisiert.

Das Projekt wurde 2012 fertiggestellt.

Factsheet

Fertigstellung: 2014


Grundstücksgröße: 852 m2


Wohnungen_ 23


Größen: 67 – 169 m2


Penthouses 360° Blick

MS-11

Ein schicker Neubau unmittelbar am Volkspark Friedrichshain: Matthiasstraße Nummer 11

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in der Matthiasstraße 11 in Berlin-Friedrichshain. Das Haus bietet 23 Wohnungen mit hochwertiger und komfortabler Ausstattung, Tiefgarage sowie Terrassen oder Balkonen und liegt ca. 5 Gehminuten vom Volkspark Friedrichshain entfernt.

Das Projekt wurde 2014 fertiggestellt.

Factsheet

1920er/30er Jahre Geschosswohnungen


Zeitraum: 2001 – 2005


Sanierung im Denkmal


Wohnungen: 1.200

 

 

Carl Legien Siedlung

Eine Anlage nach Plänen von Bruno Taut
und Franz Hillinger im Prenzlauer Berg

Die Siedlungen der 20er Jahre waren in ihrem gestalterischen Anspruch damals hypermodern. Und sie sind heute wieder sehr geschätzt: hohe Wohnqualität aufgrund funktionaler Schnitte, große, begrünte Innenhöfe, gewachsene Nachbarschaft. Objekte wie die Carl-Legien-Siedlung mit ihrem innovativen Farbleitsystem begeistern nicht nur uns.

Das Projekt wurde 2005 fertiggestellt.

Factsheet

Modernisierung: 2003 – 2004


Wohnungen: 32


Kindertagesstätte: 1


Gewerbeeinheiten: 2

Mietergenossenschaft Fidicinstraße

Projektsteuerung und Gründung einer Genossenschaft

Eine Gruppe von Mieterinnen und Mietern initiierte erfolgreich die Gründung einer eigenen Genossenschaft und konnte so aktiv auf den Verkaufsprozess und die spätere Sanierung einwirken. Das Projekt fand umfassende Anerkennung, wurde zahlreich publiziert und mit diversen Preisen ausgezeichnet.

Das Projekt wurde 2004 fertiggestellt.

Factsheet

Sanierung: 1999 – 2002


Wohnungen: 11


Kita: 1


Gewerbeeinheit: 1


Baukosten: 1.580 Euro/m2

Gründerzeitaltbau Prenzlauer Berg, Schliemannstraße 44

Projektsteuerung, Sanierung und Dachgeschossneubau

Das stark sanierungsbedürftige Gründerzeithaus wurde 1999 erworben, 2000 komplett renoviert, die Stuckfassade wieder hergestellt und das Dachgeschoss ausgebaut und verkauft. Restwohnungen befinden sich im Eigenbestand.

Das Projekt wurde 2002 fertiggestellt.

Factsheet